AKTIONEN IM SCHULJAHR 2012/ 2013

Tombola der 2b - 400 Euro für Borneo

Die Klasse 2b hat eine Tombola organisiert. Dazu haben alle Kinder und auch manche Eltern der Klasse Dinge gespendet, die verlost wurden. Als es dann soweit war und am Sommerfest alle Lose verkauft wurden, haben wir 400,- Euro verdient. Mit diesen 400 Euro wird nun ein Kindergarten in Borneo eingerichtet. Toll, was?

Im Land der tausend Klänge

Da hat doch der König eines fernen Landes, der plötzlich von einer schweren Krankheit befallen wurde – nämlich der Übellaunigkeit – befohlen, dass ab sofort in seinem Land keine Musik mehr gemacht werden darf und alle Musikinstrumente weggesperrt werden müssen. Und wir Einwohner mussten gehorchen!

Könnt ihr euch vorstellen, wie traurig unser Leben fortan war? Weihnachten mit Christbaum, aber ohne Lieder! Geburtstage mit Kuchen und Geschenken, aber keine Musik! Und beim Fußball keine Gesänge! …

 

 

Aber wir Bürger haben uns das nicht lange gefallen lassen. Schnell fanden wir heraus, dass sich überall um uns herum wunderbare Klänge und Geräusche verstecken: die Fahrradklingeln an unseren Rädern, Computertastaturen, Pausenbrotboxen, Bälle und Springseile, Gummistiefel und Regenschirme machen Musik! Jeder Einwohner im Lande des übellaunigen Königs ließ sich nicht lange die Musik verbieten und selbst in der Küche und bei den Dachdeckern fanden sich wunderbare Klänge.

Wie das ganze aussah? Seht selbst! Seit Januar haben die Klassen 3a und 3d unter der Leitung von Monika Utasi und Dorothea Esztergalyi die Geschichte „Im Land der tausend Klänge“ von C. Koin mit viel Fantasie und Kreativität musikalisch umgesetzt. Zum Schluss wurden wir sogar von Musikern der Nürnberger Symphoniker unterstützt und auch der Chor der Dunant-Schule war fleißig dabei. Die ganze Schule beteiligte sich eifrig am Projekt und bastelte an Kulissen und Dekorationen. Heraus kam ein wunderbares Stück über den Zauber vieler Klänge um uns herum, der auch die Eltern in Erstaunen versetzte.

Kinder laufen für Kinder - Die Dunantschüler laufen für die SOS- Kinderdörfer

Am 26.06.2013 war es soweit: Die Dunant- Schule nahm zusammen mit den Außenklassen der Jakob- Muth- Schule an einem Sponsorenlauf für die SOS- Kinderdörfer teil. Jedes Kind suchte im Vorfeld nach Sponsoren, die sie für gelaufene Runden belohnen.

Wochenlang trainierten die Kinder für diesen Tag. Gestaffelt nach Jahrgangsstufen liefen die Kinder Runden von etwa einem Kilometer Länge. Dabei konnte jedes Kind so viel laufen, wie es wollte und konnte. Unsere Spitzenreiter liefen 11 Runden!!!

 

 

 

 

Vor dem Lauf wärmten sich die Kinder in einem eigens dafür angelegten Warmup- Bereich auf.

 

 

 

 

Dort wurden letzte Abmachungen unter den Schülern getroffen, wie viele Runden sie schaffen wollen.

 

 

 

 

 

Am Start machten sich die Kinder noch einmal gegenseitig Mut und feuerten sich an.

 

 

 

 

 

AUF DIE PLÄTZE ...

 

 

 

 

 

 

... FERTIG ...

 

 

 

 

 

... und auf LOS gings los!!!

 

 

 

Für den Notfall - der zum Glück nicht eintrat - waren auch Sanitäter vor Ort. Da es keine Kinder zu verarzten gab, feuerten sie unsere Läufer tatkräftig und lautstark mit an.

 

 

 

 

 

Durch die Unterstützung anderer Klassen wurde der Zieleinlauf zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Alle 456 Läufer, die an diesem Tag an den Start gingen schafften zusammen 2364 Runden und erliefen damit voraussichtlich 6484,70 Euro.

 

Ein großes Dankeschön gilt allen Helfern, Streckenposten und Sponsoren. Aber der größte Dank geht an unsere ehrgeizigen und willensstarken Kinder der Henry- Dunant- Schule!!!

Lesung von Hans Buring an unserer Schule

Am 18. April 2013 war der Schriftsteller Hans Buring bei uns an der Schule.

Er hat für einige der dritten und vierten Klassen aus seinem Buch „Jacko der Rabe“ vorgelesen. Besonders beeindruckt zeigten sich viele Kinder davon, dass die Streiche von dem Raben Jacko wirklich selbst erlebte Geschichten aus der Familie des Autors waren. Es war zum Beispiel sehr amüsant, zu hören, was passieren kann, wenn ein Rabe in einer Wohnung (für Menschen) dafür sorgt, dass die Löcher im „Nest“ gestopft werden...

Hans Buring las aber nicht nur aus seinem Buch vor, sondern sang gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern noch lustige Lieder aus seinem Musical „Wie man Bananen krümmt“. Zu guter Letzt blieb noch Zeit, dem Autor Fragen zu stellen.

Tanzprojekt der Klasse 3c

Seit Beginn des Schuljahres nahm die Klasse 3c an einem Tanzprojekt in Zusammenarbeit mit der Tanztheatercompagnie co>labs und der Tafelhalle teil. Dazu kam einmal pro Woche die Tanztpädagogin und Choreografin Beate Höhn in die Klasse und übte mit den Kindern einzelne Elemente des Tanztheaterstücks OCCUPY/ TANZBESETZT ein. Darin ging es um verschiedene Formen des Protests, die kreativ und eindrucksvoll durch modernen Tanz dargestellt wurden.



Neben den regelmäßigen Proben durften die Kinder am Anfang des Jahres eine Probe der Tänzer besuchen, um einen Einblick in deren Arbeit und in die Entstehung eines Bühnenstücks zu bekommen.



Kurz nach der Premiere fuhr die Klasse erneut zur Tafelhalle, um das fertige Werk in einer Vormittagsvorstellung anzusehen.

Am Ende des Schuljahres führten die Kinder zusammen mit drei weiteren Klassen aus der Astrid- Lindgren- Schule, der Sperberschule und der Knauerschule ihre eigene Version des Stücks auf. Vor der ausverkauften Tafelhalle zeigten alle Kinder eindrucksvoll, was sie gelernt haben. Die vielen harten und anstrengenden Proben waren es wert. Die Aufführung war ein voller Erfolg und die Kinder können weit mehr als einen Tanz für ihr Leben mitnehmen.



Achtung Stempelwoche

Der nächste Stempelwochenzeitraum findet im November statt. Diesmal sind es 5 Tage, die auf den Monat verteilt sind. Die Tage sind diesmal nicht in einer Woche!

Spielenachmittag

Am Freitag, den 24.11.17 findet in unserer Turnhalle der  Spielenachmittag für Kinder der 2. und 3. Klassen statt. Wir freuen uns, wenn du vorbei kommst. Bringe bitte mindestens ein Elternteil zur Begleitung mit.